June 11 by Arun Sharma

Das Geheimnis, um als Linguist Geld zu verdienen, ist es, ein Experte für Verträge zu werden. Ein kluger Professor hielt sich gleich an das Kernstück aller Geschäftstransaktionen und stellte seinen Anspruch sicher. Ein Sprachexperte kann, insbesondere mit einer gewissen rechtlichen Ausbildung, eine horrende Gebühr verlangen, um nur über die Reichweite eines Adjektivs auszusagen. Anders gesagt: Es gibt Menschen, die dafür bezahlt werden, zu sagen, dass Adjektiv sowohl auf Satz A als auch Satz B zutrifft, nicht nur auf Satz A.

Wenn man bedenkt, wie viel Geld von einzelnen Worten in Verträgen abhängt, ist es schockierend, dass diese oft nur ein Nebengedanke sind. Die Wahrheit ist, dass das Vertragsmanagement das Rückgrat des gesamten Quote-to-Cash-Vorgangs darstellt, wobei jeder Schritt in die Erstellung, Ausführung und Verlängerung des Vertrags mündet. Außerdem sind bei den meisten Unternehmen im Laufe eines Auftrags mehrere Verträge im Spiel, wie beispielsweise Geheimhaltungsvereinbarungen, die notwendig sind, um den Vorgang zu beginnen, oder Rahmenvereinbarungen, die Zusätze und Änderungen regeln. Eine beeindruckende Flut an Informationen, Produkten und Geld hängt von diesen Vereinbarungen ab. Es ist kein Wunder, dass Unternehmen bereit sind, Linguisten und Vertragsmanager für die Überprüfung der Details und eine Zeugenaussage darüber zu bezahlen.

Die Angebotserstellung ist der erste Schritt des Vertragsprozesses

Die Erwartungen der Parteien werden festgelegt und verhandelt, wodurch das Fundament für ein ausführbares Dokument gelegt wird. Ein klarer und effizienter Angebotsprozess trägt dazu bei, Unklarheiten zu beseitigen, bevor Juristensprache beteiligt ist. Natürlich treten Vertriebs- und Rechtsabteilung oft in Konflikt, wenn es Zeit wird, den Vertrag aufzusetzen. Vertriebsmitarbeiter wissen, dass ein langwieriger Genehmigungsprozess wichtige Aufträge gefährden kann und Mitarbeiter der Rechtsabteilung wissen, dass schnell zusammengeschusterte Dokumente ungünstige Bedingungen, Schlupflöcher, veraltete Sprache und andere potentiell schädliche Probleme enthalten können. Aber beide Teams wollen eine konsistente, akkurate Sprache, die als Basis für eine gute Kundenbeziehung dienen kann, die beiden Parteien zugute kommt.

Die Lösung liegt in der Erstellung einer Vorlagenbibliothek. Die Rechtsabteilung kann Zeit dafür aufwenden, günstige rechtliche Formulierungen aufzusetzen und zu pflegen und dabei vielleicht einen Linguisten zu Rate ziehen. Wenn alles fertig ist, können sie ihre Arbeit in der Bibliothek veröffentlichen, wo Vertriebsmitarbeiter auf die angemessenen Formulierungen zugreifen und auf Basis der Informationen in ihrem Angebot ihre eigenen Verträge erstellen können, ohne auf die Rückmeldung der Rechtsabteilung zu warten. Mit erweiterten Workflows und Genehmigungen können Vertriebsmitarbeiter im Voraus sehen, ob der Vertrag Bedingungen enthält, die nicht dem Standard entsprechen und Genehmigung benötigen, und die Rechtsabteilung kann aus der Ferne alles im Blick behalten. Standardverträge mit konsistenter und akkurater Sprache durchlaufen den Prozess schnell und Nicht-Standard-Verträge können bei klar erkennbaren Ausnahmen angemessen überprüft werden. Beide Abteilungen sind zufrieden, weil Verträge schneller und mit weniger Risiko abgeschlossen werden.

Wenn der Vertrag geschlossen wurde, stellt Revenue Management sicher, dass Sie Ihren vertraglichen Pflichten nachkommen.

Wenn die Informationen über diese Verpflichtungen sich in einem Aktenschrank
oder in PDFs auf der Festplatte eines Mitarbeiters befinden, ist zusätzlicher Aufwand nötig, um sicherzustellen, dass beide Parteien die Vereinbarung einhalten. Selbst durchsuchbare Datenbanken reichen nicht aus, weil es immer noch Zeit kostet, die relevanten Daten herauszuziehen. Ein effizientes Management von Bestellungen und Änderungen hängt von einem klaren Verständnis der geschuldeten Produkte und Dienstleistungen ab und laufende Verträge sollten diese Quelle der Wahrheit sein. Auch die Buchhaltung muss sich auf den Vertrag beziehen, um sicherzustellen, dass Rechnungen rechtzeitig und richtig gestellt werden. Eine gute Verbindung zwischen Vertragswesen, Auftragsausführung, Fakturierung und Gewinnrealisierung eliminiert Fehler, deren Behebung teuer sein kann, und alle können sich beruhigt darauf verlassen, dass das hart verdiente Geld der Firma nicht  vergeudet wird.

Laden Sie das Whitepaper Vertragserstellung in 5 einfachen Schritten straffen herunter, um mehr darüber zu erfahren, wie Ihr Unternehmen den Vertragsmanagementprozess verbessern kann.

Diskutieren Sie auf Twitter mit: Verträge sind das Rückgrat Iher #QuoteToCash Prozesse. Erfahren Sie mehr: http://goo.gl/x7PamL

Folgen Sie uns unter @Apttus